Freedom

Wo würdest du mit deinen Flügeln hinfliegen wenn du überall hinkönntest? Mach sie mal groß & weit, putz sie durch, vielleicht musst du deinen Staub nach diesen Wochen abschütteln und sie neu ausbreiten?

freeeedom

Was ist Freiheit?

Easy said: Freiheit ist keinen äußeren und inneren Zwängen folgen zu müssen. Willkürfreiheit: Frei ist, wer tun kann, was er will, und daran von anderen nicht gehindert wird.

Immanuel Kant sagt: “Von seiner Vernunft in allen Stücken öffentlich Gebrauch zu machen.”

„Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muss die Gegend verlassen, wo sie gelten.“ Johann Wolfgang von Goethe

Kaivalya – der Weg in die Freiheit im yogischen Verständnis

Bedeutet wörtlich „Isoliertheit bzw. All-ein-Sein“, wird aber meistens mit Freiheit oder Losgelöstheit übersetzt. Feuersteins Interpretation: All-ein-Sein, im Sinne der Verwirklichung des transzendenten Selbst (purusha), der ewigen Essenz des menschlichen Wesens, jenseits der ständigen Veränderungen unterworfenen Dimensionen des Kosmos. Tatsächlich ist Kaivalya ja auch Verschmelzung, nämlich die mit dem Purusha. Dann „ruht der Sehende in seiner Wesensidentität“. In diesem außergewöhnlichen Zustand herrscht nichts außer einem intensiven Bewusstsein dessen, was ist, innerlich und äußerlich, von Augenblick zu Augenblick. Nur in einen solchen inneren Zustand wird die Schau der Wahrheit oder Wirklichkeit möglich. Die Freiheit des Kaivalya besteht darin, dass der Mensch sich die Freiheit nimmt, aus dem ewigen Karussell des Wählers – dem Citta Vritti – auszusteigen, Das ist Nirodah, das Sich – Verlangsamen und allmähliche zur Ruhe-Kommen des Geistes, wenn ihn keine Begierden und Abneigungen mehr antreiben. Dies ist das Ende (iti) der Disziplin des Yoga“.

Die Freiheit im Jetzt

Die letzten Wochen hat uns das Thema Freiheit stark begleitet. Doch wissen wir wirklich was Freiheit bedeutet? Schätzen wir es? Jetzt garantiert! Ahara (Nahrung) Was ist deine Nahrung in dieser Zeit? Die Freiheit ist ein Kind der Liebe.

 

animals-2100629_1280

Für mich persönlich ist dieses Thema seit frühester Kindheit mein treuester Begleiter. Pipi Langstrumpf par Excellence. Von wegen: Ich mach mir die Welt wie sie mir gefällt. Jeder der mich näher kennt, weiß das ich eine Rebellin bin und es nicht mag mit der Masse zu schwimmen oder nach irgendwelchen Regeln zu leben, sowie meine eigene innere Wahrheit & meine Werte zu untergraben. Meine Eltern hatten es auch nicht leicht mit mir by the way. Und mein Freigeist stieß auf sehr viel Zweifel. 99,1 % meiner Ideen wurden in Frage gestellt. Trotzdem bin ich mir dankbar, dass die kleine bockige Stierfrau stets auf das Pochen ihres freien Herzes gehört hat und ich alles durchgezogen habe was ich mir in den Kopf gesetzt hatte. Die “Was wäre wenn” Frage möchte ich mir in den letzten Tagen meines Erdenlebens nicht stellen. Ich weiß wie gesegnet ich bin für die Wahl wann und wo ich mich auf die Erde begeben habe. Es gibt heute auch ohne Lockdown Milliarden Wesen die diese Freiheit noch nie erspürt haben. Weder Mensch, noch Tier.

Passend zum Lockdown seit 13. März berührt mich dieses Thema zutiefst. Menschenrechtlich und alles was da noch so mitschwingen wird. Ich mag jetzt auch gar keine Meinungen oder Gedanken zum Covid 19 Krönchen hier aufsetzen. Das Bier genieß ich mehr. Jedoch sollte es zu Zwangsimpfungen, oder massiven Reiseeinschränkungen kommen. (Mann, ich bin ein Gypsy) dann plädiere ich doch auf Hirn & Herz der Masse. Wobei ich mir zutiefst bewusst bin welch “Peanuts” dies sind zum eigentlichen Rattenschwanz, den dieser Zustand hinter sich herziehen wird. Gutes sowie herausforderndes. Für viele Existenzen weltweit und die globale Wirtschaft. Ein endloser Weg in Ungewissheit zu versinken. Let’s focus on the good. 

Hier ist ein Textauszug von den Lehren von Swami Sivananda zum Thema Freiheit der Kraft gibt.

From the teachings of Swami Sivananda Saraswati

„Freedom is your birthright. Freedom is immortality.
Freedom is knowledge, peace and bliss. Consciously or unconsciously, wittingly or unwittingly, everyone is trying to find this freedom, whether it is nations fighting on the battlefield or a thief after freedom from want. Every movement of your feet is towards freedom. There is an innate urge in everyone to become independent. No one likes to be guided by the wishes of others. You have such a feeling and desire because you are the immortal soul, or atman, which has no rival, which is the inner ruler, which is the support for the whole universe. In reality, you are this atman.
In every heart there is the desire for freedom, this all-consuming passion for liberty. Freedom is the very nature of the eternally free soul. Freedom is an attribute of the soul. It is born with you. No force, no known human device, can suppress that desire. Freedom’s flame is ever burning bright. Moksha, or freedom, is the ultimate goal. People have become a slave of the body, senses, mind, creature comforts, food and fashion. Freedom is liberation from the thraldom of mind and matter.
Liberty of speech is not freedom. Liberty of thought is not freedom. To move about aimlessly is not freedom. To do just as one likes is not freedom. To have plenty is not freedom. To have a comfortable living is not freedom. To possess immense wealth is not freedom. To conquer nations is not freedom. To shirk responsibility is not freedom. To renounce the world is not freedom. Material independence will not give you perfect happiness. Bread and jam cannot give you real happiness. These little things of the world cannot give you eternal joy.
Real freedom is freedom from birth and death, freedom from the bonds of karma, freedom from attachment to the body, etc., freedom from egoism and desires, freedom from thoughts, likes and dislikes, freedom from lust, anger, greed, etc. Real freedom is identification with the supreme Self. Real freedom is merging in the Absolute. Freedom is in detachment, in desirelessness, in mindlessness. Eradication and extinction of desires lead to the sublime state of supreme bliss and perfect freedom.
You have created your own bondage through your desires, attachments, egoism and cravings; and you cry for emancipation. Attachment is the most powerful weapon of maya. You would never come into this world if you had no attachments. The first attachment starts with the physical body. Then all other attachments crop up. The identification of the Self with the body is extended to those who are connected with the body, such as, wife, son, house, father, mother, sister, etc., and cares increase a hundredfold. You will have to take care of all these people. There is absolutely no end to these cares and worries. Just as the silkworm and the spider create a web for their own destruction out of their own saliva, so also man creates these cares and worries for his own destruction out of his own ignorance.“

Was bedeutet Freiheit in der Yogapraxis?

Für mich als Lehrerin bedeutet es aus all meinem Erfahrungen und meinem Wissen zu schöpfen, Yogastile, Therapie- & Philsophiewissen zu vermischen und zu verbinden. Wir sind alle einzigartig und unterschiedlich. Was für den einen funktioniert geht für den anderen überhaupt nicht. Somit noch mehr Space für Selbstwahrnehmung.

Freiheit im Yoga

Auf körperlicher, mentaler & emotionaler Ebene dort Raum zu schaffen wo es eng ist. In die Weite gehen. Durchbewegen um nicht die Funktionen zu verlieren. Trotz Ausrichtung geht es in den Asanas (Körperübungen) darum Leichtigkeit und Freude in die Bewegung zu integrieren. (Stirham-Sukham-Asanam) um den Geist zu befreien und zu öffnen. Physische Körperübungen sind „nur“ einen Vorarbeit um in Stille mit dir selbst zu Sitzen. Oder wie BKS Iyengar in Licht fürs Leben so schön sagt:  “Versuche immer den Körper auszudehnen und auszuweiten. Ausdehnung und Ausweitung schaffen Raum, Raum bring Freiheit mit sich. Freiheit bedeutet Präzision, und Präzision ist etwas Göttliches. Aus Freiheit des Körpers entsteht die Freiheit des Geistes und dann die absolute Freiheit.”

Dein Atem, der Bindeglied zwischen Körper & Geist ist. Hier deinen Rhythmus, deinen freien Fluss zu erforschen um in der Präsenz voll und ganz anzukommen.

„Die stetige Praxis von Pranayama (Atemkontrolle) verringert Blockaden im Geist, die uns an einer klaren Wahrnehmung hindern.“ Patanjali, Yoga-Sutra 2.52.

Meditation ist ein zur Ruhe bringen des Geistes das zu einer Megafreiheit wächst. Achtsamkeit für dich und deine Selbstwahrnehmung. Das Zurückziehen deiner Sinne von der Außenwelt. Pratyahara. Raum zu schaffen um dich mit deiner wahren Essenz zu verbinden. Das schafft Freiheit auf allen Ebenen. Egal auf welcher Ebene du beginnst. Du startest einen Schneeballeffekt.

chakra-4354541_1920

In der astralen Anatomie ist die Freiheit im Kehlkopfchakra zu Hause. Die Freiheit und Freude des Herzens braucht zu ihrem Ausdruck das Kommunkationszentrum im Kehlkopfbereich, das fünfte Chakra. Hier ist auch die starke Fähigkeit zu Hause zur eigenen Wahrheit zu stehen, der Kreativität Ausdruck zu geben und sich künstlerisch zu verwirklichen. Das Vishudda (Hals Chakra) wird mit hellblau/türkis dargestellt und steht am Stärksten mit dem Thema Freiheit in Verbindung. Es braucht diese Freiheit um Ideale und Ideen umzusetzen, die ihm vom sechsten Chakra (Ajna, 3. Auge) zufließen. So auch alle Asanas, Bhandas, Mudras, Mantras, Atemtechniken welche speziell Vishuddha aktivieren. Schulterbrücke (Sethu Bandhasana), Pflug (Halasana), Schulterstand (Sarvanagasana), Fisch (Matsyasana), Katze/Kuh (Chakravasana), Löwe (Simhasana), Jalandhara Bhanda (Kinnverschluss), Ujjayi Atmung, und vieles mehr.

aditi_trinity

Welche Hindu Gottheit verstärkt deine innere Freiheit bzw. unterstützt dich?
ADITI – die Mutter aller Götter
Aditi (Sanskrit: अदिति = “grenzenlos”) ist eine vedische Göttin im Hinduismus, die Personifizierung des Unendlichen. Sie ist die Göttin des Himmels, des Bewusstseins, der Vergangenheit, der Zukunft und der Fruchtbarkeit. Sie ist die Mutter der himmlischen Gottheiten, der Adityas, und wird als Mutter aller Götter bezeichnet. Als himmlische Mutter jeder existierenden Form und jedes existierenden Wesens, der Synthese aller Dinge, wird sie mit dem Raum (Akasha) und mit der mystischen Sprache assoziiert (Vāc). Sie kann als feminisierte Form von Brahma gesehen und mit der Ursubstanz (Mulaprakriti) im Vedanta assoziiert werden. Sie wird im Rigveda fast 80 Mal erwähnt.
Der Vers “Daksha entsprang aus Aditi und Aditi aus Daksha” wird von Theosophen als ein Hinweis auf “die ewige zyklische Wiedergeburt derselben göttlichen Essenz”und göttliche Weisheit gesehen.

Aditi bedeutet Freiheit. Der Name Aditi enthält die Wurzel “da” (binden oder fesseln) und deutet auf ein weiteres Attribut ihres Charakters hin. Als A-diti ist sie eine ungebundene, freie Seele, und aus den Hymnen an sie geht hervor, dass sie oft dazu aufgerufen wird, den Bittsteller von verschiedenen Hindernissen, insbesondere von Sünde und Krankheit, zu befreien. Man nennt sie die Unterstützerin der Geschöpfe.

Ein Mantra welches für mich viel Freiheit gechantet, geschrieben oder gesungen zaubert:  Bija Mantra 7 Chakras

Lam Múládhára
Vam Swádhisthána
Ram Manipura
Yam Anáhata
Ham Vishuddhi
Om Ágnya
Aum Sahásrara

Hier gehts zu einer chilligen Version. Enjoy =)
zum Youtube Link

LOKAH SAMASTAH SUKHINO BHAVANTU!

“Mögen ALLE Wesen in ALLEN Welten glücklich und frei sein, und möge ich zu diesem Glück und dieser Freiheit für alle beitragen!”

HARI OM TAT SAT!
Ulli
Ps: Und in diesem Moment wo ich diese Gedanken fertigschreibe verkündet der spanische Präsident ab 2. Mai Bewegungsfreiheit nach Draußen. AHO!

 

46482870_2092019487485842_1777884051273678848_n

Picture copyright Art Maggie Vandewalle

One Reply to “Freedom”

  1. Liebe Ulli,vielen Dank für diese ausführliche Begleitung zu unserer aktuellen Lebenssituation.Für mich,als Laie, immer sehr interessant,die Verknüpfung zu den Chakren und den entsprechenden Asanas. So gewinnt die körperliche Praxis noch einen tieferen Sinn.Namaste

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s