Yoga Dates

Sonne, Mond & Sterne Yoga Special

thumbnail_image2

ॐ भूर्भुवः स्वः ।
तत्सवितुर्वरेण्यं ।
भर्गो देवस्य धीमहि ।
धियो यो नः प्रचोदयात् ॥

„oṃ bhūr bhuvaḥ svaḥ
tát savitúr váreniyaṃ
bhárgo devásya dhīmahi
dhíyo yó naḥ pracodáyāt“ (Gayatri Mantra)

Wir fließen von einer aktiv-sonnigen Yogapraxis über eine passiv-ruhige lunare Yin Praxis in eine funkelnde meditative Stille der Sterne, wenn der Mond am 18. Mai 2019 in die Fülle wandert. In seine volle Kraft. Vollmondzeit im Skorpion. Natur, Leichtigkeit und Transzendenz sind die Schwerpunkte.

Freitag, 17. Mai 2019 von 17-19 Uhr
Ex – Bewegungsraum Oberpullendorf, Stadiongasse 5, 7350 Oberpullendorf
20 Euro

Bitte um Anmeldung via Mail oder Telefon (Whatsapp auch möglich)
ulli_manhart@hotmail.com
+43/650/850 09 36
Mail darf gerne an Interessierte weitergeleitet werden ❤️
——
Übersetzen kann man das Gayatri Mantra auf verschiedene Weise, eine der ersten Übersetzungen des Gayatri Mantra stammte von Sir William Jones aus dem Jahre 1809:

„Let us adore the supremacy of that divine sun, the god-head who illuminates all, who recreates all, from whom all proceed, to whom all must return, whom we invoke to direct our understandings aright in our progress toward his holy seat.“

Oder in der Übersetzung des legendären Indologen Monier-Williams 1882:

„Let us meditate on that excellent glory of the divine vivifying Sun,
May he enlighten our understandings.“

Hier eine Übersetzung von Narada:

„Aus der Einheit, dem Ursprung allen Seins manifestieren sich die drei Ebenen der Existenz deren alldurchdringende strahlende Essenz wir verehren, möge dieses Licht unseren Geist erleuchten und unsere Meditation zur Wahrheit führen!“

Vollmondgedanken von Norbert Giesow:
“Am 18. Mai stehen sich die Sonne im Stier und der Mond im Skorpion zum Vollmond gegenüber. Saturn, Pluto und absteigender Mondknoten sind auf wenige Grade im Steinbock zusammengerückt. Mars im Krebs läuft in das Quadrat zu Chiron im Widder. Der Mond im Skorpion weist auf unsere Tendenz hin, in allem die Schwierigkeiten und das Schwere zu sehen. Es geht darum, mit unseren Wunden und Verletzungen achtsam umzugehen. Hilfreich kann es sein, wenn wir uns mit der Natur, dem Natürlichen, dem natürlichen Rhythmus, mit der Erde zu verbinden. Diese hohe Qualität des Sternzeichens Stier kann uns die innere Sicherheit geben, die Schwere, die Schmerzen, Ängste und Belastungen zu transzendieren. Das gilt für uns als Individuen ebenso wie für die Gesellschaft.”

——————

Bitte sende mir eine Nachricht bei Interesse für kommende Termine, Veranstaltungen sowie Infos und Anmeldungen! Vielen Dank!

Please send me a message for upcoming Dates and Events! Thanks a lot!

ulli_manhart@hotmail.com

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s